Gregor Wiehe

02504 / 9 33 82 41

info@valexo.net

Oer-Erkenschwick

02368 / 9 78 89 60

re@valexo.net

Bielefeld

0521 / 96 30 88 67

bi@valexo.net

Münster

02504 / 9 33 82 41

ms@valexo.net

Feuchte Wände durch aufsteigende Feuchtigkeit

Mehr als 70% unserer Häuser haben Probleme mit Feuchtigkeit. Doch nicht nur alte Häuser haben diese Probleme, auch bei vielen neuen Häusern steht Schimmel und somit Feuchtigkeit auf der Tagesordnung. In der Regel kann man Feuchtigkeit auf defekte oder nicht vorhandene Abdichtung, oder aber auch häufig auf Baumängel zurückführen.

 

Kapillar aufsteigende Feuchtigkeit

Bei aufsteigender Feuchtigkeit, der Hauptursache für gefährliche Schimmelpilze und Mauersalz-Ausblühungen (im Volksmund auch Salpeter genannt) im Keller und EG, steigt die Feuchtigkeit in den Poren durch den sogenannten "kapillaren Transport" nach oben. Selbst nach mehrwöchiger Trockenheit bleibt das Erdreich in 20-30 cm Tiefe feucht, da seine poröse Struktur Wasser aus der Tiefe hoch transportiert. Diese kapillare Saugwirkung kann mit der Isophob - Horizontalsperre sicher und dauerhaft bei allen Arten von Mauerwerken (auch Naturstein) mit 20 Jahren Garantie unterbrochen werden.

 

Querdurchfeuchtung

Bei der Querdurchfeuchtung "saugen" die Mauern Feuchtigkeit seitlich aus dem anliegenden Erdreich. Dies ist immer dann der Fall, wenn die Außenabdichtung defekt oder nicht vorhanden ist.

Hier hilft unsere Isophob-Flächensperre von innen, ohne lästiges Ausschachten und mit 20 Jahren Garantie auf Wirksamkeit und Haltbarkeit.

Ein großes Problem vieler Hausbesitzer sind feuchte Keller.



CSS ist valide!Valid HTML 5.0